Logo Fusschirurgie Termin vereinbaren

Hallux OP | Die wichtigsten Fragen & Antworten über die Hallux valgus Operation

Dr. David Fengler | Zuletzt aktualisiert: 30. September 2022
Lesedauer: 5 Minuten
Inhaltsverzeichnis

Kann man beide Füße gleichzeitig operieren?

Dank unserer speziellen OP-Methode ist auch eine Operation an beiden Füßen gleichzeitig möglich. Möglich gemacht wird dies durch die schnelle Mobilisierung und Schmerzfreiheit nach der OP. Der genaue Operationsplan hängt jedoch vom Gesundheitszustand und vom Alter des Patienten ab.

Sie möchten wissen, ob man bei Ihnen beide Füße gleichzeitig operieren kann? Vereinbaren Sie hier einen Termin für eine Erstuntersuchung.

Wird die Hallux valgus Operation unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung durchgeführt?

Die Operation findet im Regelfall unter Vollnarkose statt. 

In speziellen Fällen ist eine spinale Anästhesie, also ein Kreuzstich, möglich.

Dies hängt jedoch von vielen Faktoren ab, dazu zählen mögliche Vorerkrankungen oder das Alter des Patienten. Wir arbeiten seit Jahren mit einem erfahrenen Anästhesie-Team zusammen. Dies ermöglicht ein sicheres und hocheffizientes Arbeiten und steigert die Qualität der OP-Ergebnisse

Wann kann ich nach der Hallux valgus OP nach Stoffella wieder Autofahren?

Sobald der Fuß schmerzfrei belastbar ist, können Sie wieder Auto fahren und wie gewohnt Ihren Alltag gestalten. In der Regel ist das eine Woche nach der Operation der Fall.

Damit Sie schnell Schmerzfreiheit erreichen, erhalten Sie von uns eine individuell angepasste Schmerztherapie.

Wann kann ich nach der Operation den Fuß voll belasten?

Damit die Hallux-Operation nach Stoffella ihre volle Wirkung erzielen kann, ist eine vollbelastende Mobilisierung unmittelbar nach der Operation wichtig und vor allem auch notwendig. 

Dies führt zur Kompression der korrigierten Knochenteile und erhöht somit die Stabilität

Egal ob die Operation an einem oder an beiden Füßen gleichzeitig stattgefunden hat, am Tag nach der Operation werden Sie mit unserer Hilfe aufstehen und die ersten Schritte in bequemen Schuhen durchführen. Stützkrücken oder Vorfußentlastungsschuhe sind nicht notwendig.

Wann soll das Implantat entfernt werden?

Das Implantat kann nach etwa sechs bis acht Monaten entfernt werden. 

Sind die beim Eingriff durchtrennten Knochenteile wieder vollständig zusammengewachsen, verliert das Implantat seine Wirkung, da die Sehnenbalance wieder hergestellt und der verheilte Mittelfußknochen seine ursprüngliche stabilisierende und stützende Funktion wieder übernimmt. 

Wir empfehlen daher die Entfernung des Implantates

Ordinationszeiten
Dienstag
15:00 – 18:00 Uhr nach Vereinbarung
Freitag
10:00 – 13:00 Uhr nach Vereinbarung
Gemeinschaftsordination 
Dr. Rudolf Stoffella & 
Dr. David Fengler
Billrothstraße 78
1190 Wien
+43 676 96 001 82info@fusschirurgie.at
Ⓒ 2022 Fusschirugie. Alle Rechte vorbehalten
Web Bastler | Webdesign mit Schmäh